Energieeffizienz ist unser Thema

Klar: Ein Whirlpool verbraucht Strom - aber es bleibt im Rahmen

Stichwort Energie-Effizienz

Die Anschaffung eines Whirlpools ist meist sehr teuer, weshalb die Eneergie-Effizienz meist eine sehr hohe Rolle spielt. Bei unseren Whirlpools können wir Ihnene garantieren, dass Sie mit relativ geringen Folgekosten rechnen können. Dies entsteht folglich durch unser hohes Interesse an den innovativen Technlogien und Systemen, als auch an unserem Interesse an der Umwelt. Da uns insbesondere die Zukunft unserer Kinder und Enkel sehr am Herzen liegt, spielt bei uns die Nachhaltigkeit große Wichtigkeit. Demnach haben wir bei der Produktion ud Planung unserer Whirlpools alles daran gesetzt, einen hohen Energieverbrauch zu vermeiden.
Dass Ihr Whirlpool Stromkosten verursacht steht außer Frage. Allerding werden sich diese im überschaubaren Rahmen bewegen, da Eneergieeffizienz für uns ein großes Anligen hat.

Wofür wird die Energie benötigt?

Für seinen Betrieb braucht ein Whirlpool Strom und Wasser. Dieser wird zum Beispiel von der integrierten Heizung verbaucht, die nur anspringt, wenn die Wassertemperatur nicht den gewünschten Einstellungen entspricht.
Auch die Massage-Pumpen verbrauchen Strom. Dieser wird allerdings nur bei den Whirlen selbst benötigt. Zudem finden Sie in unseren Whirlpools eine Zirkulationspumpe. Eine Zirkulationspumpe ist dafür zuständig, dass Sie sich immer in klarem und sauberem Wasser entspannen können. Um ihren Dienst zuverlässig zu verrichten, muss auch das UV-System mit Strom versorgt werden. Des weiteren wäre da noch die Steuerelektronik sowie optionales Zubehör, falls Ihr WHirlpool mit solchem ausgestattet ist. Sollten Sie an Zubehör oder etwaige Extras nachdenken, brauchen Sie sich keine Sorgen um einen hohen Stromverbrauch machen.

Selbstkontrolle für mehr Energieeffizienz

Auch wenn es nicht wenige Komponente sind, die zwingend Strom verbrauchen, können Sie diesen Stromverbrauch auch selber regulieren. Sie können beispielsweise die Wassertemperatur stets konstant halten, sodass die Heizung nicht so viel arbeiten muss. Die Kosten, die also durch einen Whirlpool entstehen , sind also berechenbar.

Wie senken wir jetzt die Energiekosten für unseren Outdoor Whirlpool oder Swimspa?

– Das sagen wir Ihnen genau hier –

Dass die Betriebskosten eines Whirlpools oder Swim Spas nicht gering sind haben wir Ihnen bereits erwähnt. Verursacht werden diese Hauptkosten durch das Heizelement, inbesondere wenn man nicht großartig an der Wunschtemperatur rumspielt.

Im Bereich der Stromkosten werden die winzigsten Daten an uns herangetragen, oftmals werden die Kunden sogar angelogen. Man kann die Stromkosten jedoch nicht linear anhand einer Grafik darstellen, da diese progressiv in Einklang mit den Variablen, wie Aufstellort, Temperatur und Luftdruck, Winden, Bodenbeschaffenheit, Größe des Whirlpools und natürlich auch der Wassertemperatur steigen.

Was können wir hier jetzt machen?

Das Stichwort ist eine Infinitas Power Heat Wärmepumpe oder teilweise auch noch im Einsatz, ein Wärmetauscher. Die Wärmetauscher, wie der Begriff schon sagt, können an diverse Quellen gekoppelt werden. Ganz gleich ob Photovoltaik, Heizkreislauf im Haus / anderen Objekten oder überschüssige Wärme durch eine Mini BHKW, wir koppeln Ihnen den Aussenwhirlpool an jedes Gerät.

Am häufigsten wird aber heute die Infinitas Power Heat verwendet.  Wir senken damit die Heizkosten um bis zu 85% und damit die Gesamtkosten in einem ähnlichen Rahmen, da die „Restkosten“, in dem Falle Filtrations- und Massagepumpenkosten nicht wirklich nennenswert und auch nicht senkbar sind. Sobald eine Massagepumpe durch eine Art Wankelmotor von alleine angetrieben werden kann, wird sie natürlich auch bei uns zum Einsatz kommen.